Ende gut, alles gut…

Thema
“ Auf der Suche nach dem Ende”
unter dem Motto
“Ende gut, alles gut…”



Wir laden alle DaF- und DaZ-LehrerInnen, Schülerinnen und Schüler, Studierende der ganzen Welt ein, an unserem Videowettbewerb “Gesehen! Gefilmt! Gelernt!“ teilzunehmen.

Wir können bereits auf fünf erfolgreich durchgeführte Wettbewerbe zurückschauen.
In der Vergangenheit wurden 162 Filme aus 27 Ländern eingereicht und stehen nun allen DaF-Lehrern für die weitere Arbeit im Kanal „GRUPPEDEUTSCHONLINE“ kostenlos zur Verfügung.

1. Ziele dieses Wettbewerbs sind:
    der weltweite kollegiale Austausch zu Unterrichtsinhalten für Deutsch als Fremdsprache bzw. als Zweitsprache,
    die Entwicklung von Medienkompetenz und
    die bewusste Planung von Lerninhalten am Beispiel eines Videos.

2. Wer darf teilnehmen?
    Alle DaF- Lehrer und DaZ-LehrerInnen in der ganzen Welt,
    DaF-/DaZ-LehrerInnen mit einer Schülergruppe, 
    Studierende.
Alle sind eingeladen am 6. internationalen Videowettbewerb “ Gesehen! Gefilmt! Gelernt” teilzunehmen.

Hinweis: Minderjährige, die mindestens 10 Jahre, aber noch nicht 18 Jahre alt sind, brauchen zur Teilnahme das schriftliche Einverständnis ihrer Eltern beziehungsweise der Erziehungsberechtigten.

3. Idee
Die Wettbewerbsteilnehmer sollten eine kurze Story (Länge bis 3 Minuten) drehen.
Es gibt kein vorgegebenes Thema für die Ideen.
Aber
Jede Geschichte hat einen Anfang, einen Höhepunkt und ein Ende.
Das Interessanteste bei unserem Wettbewerb ist, dass die Geschichte (vorerst) dort enden wird, wo der spannendste Moment ist.

Teil 1
Beim Sehen dieses Filmes sollen die Zuschauer aufgefordert werden, den Fortgang dieser Geschichte zunächst selbständig erstellen.
Erst nach so einer Unterbrechung sollte dann das tatsächliche Ende des Filmes gezeigt werden.

Unser Beispiel zeigt die Geschichte “Auf der Suche nach dem verlorenen ENDE”

(Abb.: Szene aus dem 1. Teil des Demovideos)

Die Zuschauer bekommen dadurch den Anstoß, das Ende der Geschichte selbst zu kreieren, das heißt das fehlende Ende stellt zunächst einen Sprech- oder Schreibanlass für die unterrichtliche Arbeit dar.
Für das offene Ende der Geschichte schlagen wir für die letzte Szene oder Folie folgende Aussage verbunden mit der Aufgabenstellung zur Einblendung vor:
Diese Geschichte ist nicht wirklich zu Ende. Jetzt bist du gefragt. Erzähle oder schreibe wie diese Geschichte weitergeht.

Teil 2
Auflösung der Geschichte
Im zweiten Teil des Filmes können die Filmemacher die tatsächliche Auflösung bzw. das Ende der Geschichte darstellen.

(Abb.: Szene aus dem 2. Teil des Demovideos)

Die Geschichte wurde ausschließlich online während einer Gruppenarbeit der Mitglieder unseres Netzwerkes erstellt.
Die Leistung der Kinder und Lehrer bestand im Folgenden:
    Story ausgedacht,
    Bilder gemalt,
    Audio aufgenommen usw. 

Bedingung
ist die zeitliche Begrenzung, die sowohl in Teil 1 als auch in Teil 2 (der aber nicht zwingend erforderlich ist) jeweils drei Minuten nicht überschreiten darf.

Die konkrete Themenwahl der Geschichte, die Umsetzung und Ausgestaltung steht den Wettbewerbsteilnehmer frei.

4. Preise
Die Sieger werden nach den Teilnehmergruppen (vgl. 2.) ermittelt. Die Gewinner des Wettbewerbs werden am Samstag 2. März 2018 während der internationalen DaF-Lehrer-Konferenz ausgezeichnet.
Es gibt Sachpreise, einen Online-Videokurs, Lehrbücher oder Spiele!

Aber das Allerwichtigste dabei ist, dass alle Teilnehmer einen großen Fundus an Videomaterial für die weitere Arbeit und Nutzung erstellen, den alle auch wirklich nutzen können. Ein weiterer enorm großer Effekt besteht darin, dass die Wettbewerbsteilnehmer intensiv zusammenarbeiten, gemeinsam lernen und dabei auch ihre eigene Medienkompetenz weiterentwickeln.

5. Kriterien zur Ermittlung der Gewinner
Die Gewinner des Wettbewerbs werden durch eine Jury bestehend aus
Mitgliedern des Netzwerkes DaF-Lehrer Online, Filmemachern und Schülern ermittelt.

6. Technisches
    Die Wettbewerbsteilnehmer haben die Möglichkeit, selbst über die Verwendung der Video Techniken und Materialien zu entscheiden: (Spielfilm, Knetfilm, Animation oder mit Hilfe von eines Computerprogramms usw.)
    Die Geschichte kann in zwei Teilen oder zwei Folgen erstellt werden
    Jedes Video sollte Untertitel in deutscher Sprache enthalten bzw. zu jedem Video sollte ein Transkript vorliegen.
Bemerkung: Zur Arbeit mit Untertiteln im Video wird ein separates Webinar Ende Januar 2018 angeboten.

7. Bewertungskriterien
    Originalität der Idee
    inhaltliches Storytelling und inhaltlicher Anspruch
    Sprachliche Korrektheit in Wort und Schrift
    Qualität der technischen Umsetzung

8. Einreichung der Beiträge
Beiträge können ab dem 20. Januar 2018 eingereicht werden.
Der Einsendeschluss ist der 20. Februar 2018.
Das Einsenden der erstellten Wettbewerbsbeiträge erfolgt über das Online-Formular.


9. Urheberrechte und Lizenzen
Alle eingereichten Beiträge müssen eigens für den Wettbewerb erstellt worden sein.
Den Initiatoren des Wettbewerbs liegt sehr daran, dass bei den eingereichten Beiträgen etwaiger Rechte Dritter in jedem Fall beachtet werden.

Wenn im Videobeitrag Menschen aufgenommen wurden, so müssen
diese mit einer Veröffentlichung einverstanden sein. Dieser Nachweis wird in einem gesonderten Formular dokumentiert.
Das ergibt sich aus dem Persönlichkeitsrecht beziehungsweise dem Recht am eigenen Bild.
Auch die Einhaltung von Urheberrechten ist hier maßgebliche Voraussetzung für die Veröffentlichung des eingereichten Beitrages.

Mit der Teilnahme am Wettbewerb und dem Hochladen des Videos auf unseren Kanal Gruppedeutschonline erklären die Wettbewerbsteilnehmer, dass die in dem Beitrag gefilmten Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind und somit auch die Verantwortung für etwaige Rechtsverletzungen übernehmen.
Die Initiatoren des Wettbewerbs tragen für mögliche Verstöße keine Verantwortung und sind von der Haftung ausgeschlossen.

10. Datenschutz

Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass die von ihnen übermittelten persönlichen Daten zur Durchführung des Wettbewerbs, insbesondere zur etwaigen Kontaktaufnahme im Rahmen des Wettbewerbs, gespeichert werden. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergeben.


11. Impressum
Alle Videos befinden sich auf dem Kanal “Gruppedeutschonline” und stehen unter der CC Lizenz.

Leitung und Organisation
Nadja Blust
67410 Rohrwiller
Rue du Stade 
Frankreich

12. Koordinaten
#Hashtag VTB2018 



Liebe FilmemacherInnen, liebe Freunde!





Zum 4. Mal wurde  der einzigartige Videowettbewerb "Gesehen! Gefilmt! Gelernt!" vom Netzwerk DaF Lehrer Online organisiert.
Mit großem Ethusiasmus nahmen DaF-Lehrende aus der ganzen Welt teil.

Alle Beiträge stehen unter einer Creative Commons Lizenz: dh. die Lernfilme mit Arbeitsbätter dürfen im Unterricht verwendet werden.

Die meisten Beiträge kamen aus der Russischen Föderation, aber es gab auch Filme  aus Polen, Griechenland, Italien, Brasilien, Albanien, Weissrussland und Ukraine. 

Alle Filme finden Sie auf dem Youtube-Kanal der Gruppe.
oder auf unserer Padlet Tafel!!!

Die Jurymitglieder hatten die schwierige Aufgabe,  die besten zu wählen. In diesem Jahr hatten wir die Videos mit Animationen!
Nicht alle aber haben das Motto des Videowettbewerbes akzeptiert...

Und JURI hat in diesem Jahr nur 6 Preisträger und Siegervideos in 3 Kategorien gewählt:
 Lehrer mit Kindern
Lehrer mit Jugendlichen
Lehrer und Erwachsene

Die 6 Preisträger werden mit Preisen von bekannten Verlagen, Zeitschrift Vitamin.De  und der Portale ZUM ausgezeichnet.
Heute sind wir soweit alle Resultate mitzuteilen.

Glauben Sie uns, die Jurymitglieder haben viele Debatten hinter sich, um die Punkte gerecht zu verteilen.
Und wir nennen dann gleich das Datum für alle FilmemacherInnen, wo wir genau alles unter der Lupe betrachten werden!
Das wird extra Webinar zum Thema am 11.03 um 19 Uhr.  
**********************
Wir beginnen aber mit dem Publikumspreis.
D.h. dass die Zuschauer  im Laufe eines Monats eure Filme „gelikt“ haben und jetzt sind wir soweit, die Publikumsgewinner  bekannt zu geben.
Wir gratulieren:
1.     Kleider machen Leute“   Türkei  2236  
2.     Tagesablauf „   Italien 1026
3.     Deklination der Adjektive “  Alicja Skoczylas, Polen, 919
In der Kategorie „ Lehrer mit Kindern “
1.   Hallo, Hallo! Oksana Wassiljewa, Weißrussland
2.  Hänschen klein (Sonderpreis-keine Animation)Orieta Jazhi Albanien

****************************************

In der Kategorie „ Lehrer mit Jugendlichen “

1.  „Deklination der Adjektive“  Alicja Skoczylas, Polen

2.  „Hänsel und  Gretel““  Natalia Ivanova, Rußland


*******************************************
In der Kategorie „Lehrer und Erwachsene“

1.   Preis Kennst du die Musikinstrumente Ekaterina Salnikowa, Rußland
2.   Preis Adjektivdeklination   Ingeborg Kitzler,  (Italien)
Adjektivdeklination   Melanie Bochmann, (Brasilien)


Alle Teilnehmer bekommen auch Dankesurkunde nach der Preisverleihung. 

Alle Teilnehmer und Zuschauer sind herzlich zur Preisverleihung auf der Online Konferenz der DaF - Lehrer
am 6.03 um 9.30 Uhr (deutscher Zeit) eingeladen.

Hier ist der Link zur Konferenz, wo ihr nur euren Namen und das Land einzugeben braucht:

 Wir freuen uns alle auf die Preisverleihung und wünschen allen Filmemachern viel Erfolg!

Nochmal herzliche Glückwünsche von allen Jurymitgliedern und dem Organisationsteam.

PS. Eure Meinungen und Wünschen bitte in dieses Formular eintragen. Viele haben bereits das gemacht! Danke!

Ihr Organisatorenteam und
Nadja Blust